Osterholzer Schüler „Bundestagsabgeordneter auf Zeit“

Wredegruppe016 Auch in diesem Jahr richtete der Deutsche Bundestag das Planspiel „Jugend und Parlament“ aus. Zu diesem Planspiel können Abgeordnete alle zwei Jahre einen Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren einladen. Ziel des Planspiels ist, dass die Jugendlichen der parlamentarischen Demokratie spielerisch näher kommen.

Ich lud René Garbade aus Osterholz-Scharmbeck ein, um ihm die Möglichkeit zu geben, den parlamentarischen Alltag hautnah mitzuerleben.

Während des Planspiels übernahm René die Rolle des fiktiven Abgeordneten „Johann Köster“, samt seines Lebenslaufs und seiner politischen Vorstellungen, um über politische Themen in Fraktionen, Ausschüssen sowie im Plenum zu beraten und zu entscheiden. Die Themen dieses Jahr waren Datenschutz im digitalen Zeitalter, Freistellung bei akutem Pflegebedarf von Familienangehörigen, Einführung einer PKW-Maut und diskriminierungsfreie Bewerbungen für Behörden des Bundes. Letzteres bearbeitete „Köster“ im federführenden Innenausschuss.

René sagte mir, dass es für ihn ein enormer Erfahrungsgewinn war als „andere Person“ mit anderen politischen Vorstellungen und Lebenslauf Themen anzugehen und zu begleiten. Es freut mich sehr, dass er in diesem Bereich Erfahrungen sammeln konnte, da es wichtig ist, dass junge Menschen lernen, Themen auch aus anderen Perspektiven zu betrachten. Denn so können Kompromisse geschlossen werden, ohne die unsere pluralistische Demokratie nicht funktionieren würde.

 

Foto v.l.n.r René Garbade und Andreas Mattfeldt MdB auf dem Balkon des Reichstages. Im Hintergrund das Bundeskanzleramt.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen