Per Stipendium für ein Jahr in Taiwan forschen

Per Stipendium für ein Jahr in Taiwan forschen

Die Regierung Taiwans vergibt für 2025 ein Stipendium zwischen drei bis zwölf Monate für Wissenschaftler, das die Durchführung eines Forschungsvorhabens aus den Politik- und Sozialwissenschaften in Taiwan ermöglicht. Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2024

 

Wer seinen Forschungsschwerpunkt in Taiwan-, China-, Asia Pacific-Studien oder Sinologie aus den Bereichen Politik- und Sozialwissenschaften hat, könnte jetzt Glück haben. Denn die Regierung Taiwans vergibt Stipendien für 2025, um in einem selbstgewählten Thema aus vorgenanntem Bereich zwischen drei und zwölf Monaten zu forschen. Die Stipendiaten können ihre Forschung an einer frei gewählten wissenschaftlichen Einrichtung oder Hochschule in Taiwan durchführen. Unterstützt werden sie mit bis zu 60.000 NTD monatlich. Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2024.

Andreas Mattfeldt: „Seit vielen Jahren unterstütze ich die Unabhängigkeit des taiwanesischen Volkes. Taiwan ist nicht nur für unsere Lieferketten etwa im Halbleitersegment wichtig, sondern es ist ein Leuchtturm moderner Demokratie an der Küste einer zunehmend feindseliger handelnden Diktatur. Ich rate unseren Bürgern und insbesondere jungen Menschen daher, sich mit der besonderen Geschichte und der aktuellen Situation Taiwans auseinanderzusetzen. Entsprechend begrüße ich die Stipendienvergabe der taiwanischen Regierung, um die Völkerverständigung auch auf einem wissenschaftlichen Niveau fortzuführen.“

Die Bewerbe können ihre Forschungsprojekte mit Themen verbinden, die sich auf die Beziehungen über die Taiwanstraße, Regionale Sicherheit, Politik Taiwans, Desinformation, Resilienz globaler Lieferketten oder technische Geopolitik mit Taiwan-Bezug beziehen. Bewerben können sich Wissenschaftler aus Universitäten, Think Tanks, akademischen Institutionen, dem Deutschen Bundestag und sonstigen Regierungs- und regierungsnahen Institutionen

Die Anmeldung muss über die Seite http://taiwanfellowship.ncl.edu.tw/ bis zum 30. Juni erfolgen. Danach sind die erforderlichen Unterlagen bis spätestens 1. Juli 2024 per Post einzusenden an die Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Frau Maria Yu-Hsin Chiang, Markgrafenstraße 35, 10117 Berlin.