Realschule Achim erkundet den Berliner Reichstag

Über 60 Schülerinnen und Schüler empfing ich kürzlich im Bundestag in Berlin. Im Rahmen einer Klassenfahrt hatten sich gleich mehrere Schulklassen der Realschule Achim auf den Weg gemacht, um mir einmal auf die Finger zu schauen.

Nachdem die Schüler zuvor auf der Besuchertribüne einen Infovortrag gehört hatten, haben wir eingangs ganz basisdemokratisch abgestimmt, ob die Jugendlichen das Gespräch lieber im Raum oder während eines Rundgangs durch die Häuser führen wollten. Das Ergebnis fiel eindeutig zugunsten des Rundgangs aus und so startete die Schülergruppe aus Achim ihre Erkundungstour. Ich erklärte den interessierten Schülerinnen und Schülern während des Rundgangs, wie eine klassische Sitzungswoche für einen Bundestagsabgeordneten aussieht und wie ich seinerzeit zur Politik gekommen bin. Eigentlich war es ja nie mein erklärtes Ziel, jemals mit Politik Geld verdienen zu wollen, da mir Unabhängigkeit immer wichtig und ich seit jeher darauf bedacht war, mir meine eigene Meinung zu bilden und diese dann auch zu vertreten. Seinerzeit hatte es allerdings bei mir in Langwedel Gedankenspiele gegeben, das immer gut besuchte Freibad zu schließen. Dies wollte ich nicht hinnehmen und so fing ich an, mich kommunalpolitisch zu engagieren. Schließlich wurde ich mit Anfang 20 das erste Mal in den Gemeinderat gewählt. Die Kommunalpolitik war mit die spannendste und schönste Zeit in meiner politischen Laufbahn. Neben der Rettung und der Sanierung des Freibades konnten wir vieles anstoßen und bewegen!

Zum Abschluss des Rundgangs versuchte ich die Achimer Realschüler zu ermuntern, sich zu engagieren. Ob Politisch, im Sportverein oder bei Hilfsorganisationen wie Feuerwehr & THW: es macht unwahrscheinlich viel Spaß, sich einzusetzen und etwas dazu beizutragen, die Region aktiv mitzugestalten.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen