Schülerwettbewerb

Osterholz-Scharmbeck (mls). „Freiheit und Demokratie, Freihandel und Selbstbestimmung in einer pluralistischen Welt“ -so lautet der Titel des Schülerwettbewerbs der Weltliga für Freiheit und Demokratie Deutschland (WLFD). Thema ist das geplante Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP), mit dem sich die Teilnehmer zukunftsorientiert auseinandersetzen sollen. Fragen wie „Welche Chancen, welche Risiken gibt es?“ stehen dabei im Mittelpunkt. Schulklassen und Schülerinnen und Schüler der neunten bis zwölften Jahrgangsstufe können entweder alleine, in Gruppen oder zusammen mit den Lehrern der allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schulen am Wettbewerb teilnehmen. Unter den besten Einsendungen werden verschiedene Preise ausgelobt. Die Erstplatzierten dürfen sich über eine Klassenfahrt nach Berlin in der Zeit vom 8. Juni bis zum 10. Juni freuen. Einsendeschluss ist Montag, 30. März 2015. Die Anmeldung muss durch die Schule erfolgen und den Ansprechpartner des Projektes, dessen Kontaktadresse, ein Kurzprofil der Schule sowie eine kurze darstellende Projektübersicht mit den Namen aller Teilnehmer enthalten. Andreas Mattfeldt, Bundestagsabgeordneter und Vizepräsident der Organisation, hofft auf eine rege Beteiligung von Schulklassen aus dem Kreis Osterholz.

 Osterholzer Kreisblatt vom 5.12.2014

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen