Schulbank drücken? Fehlanzeige!

Schüler der KGS Hambergen in Berlin

Der 10. Jahrgang der KGS Hambergen hat die Schultasche gegen den Reiserucksack getauscht. Mit Berlin als Endhaltestelle auf der Fahrkarte haben die einzelnen Klassen mit ihren betreuenden Lehrern natürlich auch im Reichstag Halt gemacht.

Am Montag bildete eine Gruppe den Auftakt, die einen wirklich späten Termin erwischt hatte. Der Mai ist bei Schülergruppen heiß beliebt und Termine werden knapp.  So kam es, dass um 21 Uhr für diese jungen Leute keinesfalls das abendliche Berlin auf dem Stundenplan stand, sondern die Funktion und Arbeitsweise des Parlaments auf der Besuchertribüne des Plenarsaals durchgenommen wurde. Zuvor hatte ich mit der Klasse noch ein Gespräch  zum Thema „Alltag eines Abgeordneten“ geführt. Der Blick über Berlin im Dämmerlicht, den man im Anschluss an das Programm von der Kuppel des Reichstages aus genießen konnte, hat hoffentlich für diesen langen Tag entschädigt.

kgs hambergen02Zu einer unterrichtstypischen Uhrzeit kamen dann am heutigen Morgen zwei weitere Klassen der KGS Hambergen vorbei. Die einzelnen Programmpunkte sowie Inhalte waren auch für diese Gruppen gleich  – aus meiner Sicht ist das Lernziel voll erreicht!

kgs hambergen03Der Rest der Woche wartet mit einem Mix aus Geschichte, Kultur und Freizeitspaß auf – eine Mischung, die Berlin besonders gut drauf hat!

 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen