Schulhof-Wettbewerb: Beratung und Zuschüsse für schönere Pausenhöfe gewinnen

finanzen euroDer Bundeswettbewerb „Schulhöfe der Zukunft“ geht in die nächste Runde: in einer neuen Ausschreibung werden drei Schulen gesucht, die bei der Neugestaltung ihrer Pausenhöfe mit Beratung und Fördermitteln in Höhe von jeweils 20.000 Euro unterstützt werden. Bis zum 30. November 2015 können sich interessierte Bildungseinrichtungen dafür bewerben.

Im vorausgegangenen Wettbewerb haben die Stiftung ‚Lebendige Stadt‘ und die Deutsche Umwelthilfe Schulhöfe ausgezeichnet, die bereits erfolgreich umgestaltet waren. Die gesammelten Erfahrungen sollen nun weiteren Einrichtungen zur Verfügung stehen, bei denen noch dringender Handlungsbedarf in der Schulhofgestaltung besteht, z.B. aufgrund steigender Schülerzahlen, Ausbau der Ganztagsangebote oder Umsetzung der Inklusion.

Teilnahmeberechtigt sind alle Schulen der Primarstufe sowie der Sekundarstufe I und II. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist, dass die Schülerschaft intensiv in die Planung und Umsetzung einbezogen und das Projekt mit Ende des Schuljahres 2016/17 abgeschlossen wird. Weitere Informationen zum Auswahlverfahren stehen auf www.deinschulhof.de 

Ganztagsunterricht und Nachmittagsbetreuung bestimmen auch in unserem Wahlkreis zunehmend den Alltag von Kindern und Jugendlichen. Zum Ausgleich ist es wichtig, dass sie in den Pausen eine ansprechende Umgebung zum Erholen, Bewegen und Spielen vorfinden. Ich hoffe daher, dass sich möglichst viele hiesige Schulen am Wettbewerb beteiligen!

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen