Staatsminister Eckart von Klaeden verteilt Heringe

Diese Woche hat, trotz hektischer politischer Lage bei unserem Koalitionspartner, für mich persönlich mit dem Besuch der Lätare Spende in Verden sehr angenehm begonnen.

Die Lätare Spende ist eine alte Verdener Tradition und geht auf den  Wunsch vom alten Störtebecker, einmal im Jahr an die  Bedürftigen  der Stadt Verden Brot und Heringe  zu verteilen, zurück.

Heute steht natürlich mehr der Werbeeffekt für die Stadt Verden im Vordergrund und wird von den Stadtvorderen auch gut in den Blickpunkt gerückt.

So ist es seit vielen Jahren üblich, dass Heringe und Brot immer von einem prominenten Regierungsmitglied jeweils aus Berlin, Hannover und Bremen verteilt werden.
Aus Berlin hatte dieses Jahr der Staatsminister unserer Bundeskanzlerin, Eckart v. Klaeden, und aus Hannover unser Landwirtschaftsminister Gert Lindemann die Ehre. Nach humorvollen Worten schritten die Politiker zur Arbeit und machten ihre Sache sehr gut.

Mit dem sympathischen Bürger- meisterkandidaten Heinrich Klopp bei der Lätare Spende

Für mich war es eine gelungene Abwechslung, viele Bekannte zu treffen, die ich längere Zeit nicht gesehen habe. Gefreut habe ich mich über ein Gespräch mit  dem sympathischen Verdener Bürgermeisterkandidaten der CDU, Heinrich Klopp. Wir haben uns intensiv über die Entwicklung  der Region und vor allem der  Stadt Verden unterhalten. Ich bin sicher, Heinrich Klopp wird ein guter Bürgermeister für Verden.

Im Anschluss an die Verteilaktion auf dem Rathausplatz wird zum traditionellen  Heringsessen geladen und hier durfte selbstverständlich auch großzügig für soziale Einrichtungen gespendet werden.

 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen