Teilnahme am Förderpreis „Helfende Hand“ ehrt Ehrenamtliche

Teilnahme am Förderpreis „Helfende Hand“ ehrt Ehrenamtliche

Mit dem Förderpreis „Helfende Hand“ werden Ehrenamtliche geehrt, die sich im Bereich des Bevölkerungsschutzes engagieren. Vorschläge können bis Sonntag, 30. Juni 2024 eingereicht werden. Die Preisverleihung findet in zeitlicher Nähe zum 5. Dezember 2024, dem Internationalen Tag des Ehrenamtes, in feierlichem Rahmen statt. Weiterführende Informationen können unter https://www.helfende-hand-foerderpreis.de/ abgerufen werden.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer leisten einen großartigen Dienst an der Gesellschaft. Zudem tragen sie insbesondere in ländlich geprägten Regionen zum Zusammenhalt in den Dorfgemeinschaften bei. Auch wird ihr Beitrag zur Integration von Migranten vielfach unterschätzt und in der politischen Diskussion unbeachtet gelassen. Der Bevölkerungsschutz und die Katastrophenhilfe sind ohne das ehrenamtliche Engagement von über 1,7 Millionen freiwillig Mitwirkenden nicht denkbar. Dies hat nicht zuletzt das Hochwasser im Frühjahr 2024 in den Landkreisen Osterholz und Verden jedem deutlich vor Augen geführt.

Mit dem Förderpreis sollen diese Einzelpersonen, Gruppen oder Einrichtungen, Vereine und Verbände sowie sonstige Organisationen geehrt werden. In den Kategorien „Innovatives Konzept“ und „Nachwuchsarbeit“ werden für die ersten fünf Plätze Preisgelder in Höhe von insgesamt 50.000 Euro ausgelobt.

Eingereicht werden können Konzepte und Projekte, die erst entwickelt oder bereits realisiert wurden. Die Konzepte sollen nachhaltig und in die Zukunft gerichtet angelegt sein.