Übergabe Feuerwehrhaus und Empfang beim Achimer Kurier

Gestern war ein sehr abwechslungsreicher  Tag. Ich durfte der Freiwilligen Feuerwehr Völkersen, in der ich persönlich aktiv bin, den Schlüssel für das neue Feuerwehrhaus überreichen und am Abend den Sommerempfang des Achimer Kuriers besuchen.

Das neue Völkerser Feuerwehrhaus ist ein Schmuckstück.

Mit der Übergabe des neuen Völkerser Feuerwehrhauses konnte ich wieder ein versprochenes, großes  Projekt realsieren. Die Feuerwehrunfallkasse hatte am 1963 erbauten, alten Standort erhebliche Mängel zu beklagen und forderte zu Recht, bauliche Veränderungen.

Da eine Erweiterung am bestehenden Standort nicht machbar war, entschieden wir uns für einen Standort in der Völkerser Ortsmitte. So wird  gewährleistet, dass die Mitglieder schnellstmöglich  ihr Feuerwehrhaus erreichen können, um  zügig zum  Einsatzort ausrücken  und dort Hilfe leisten zu können. Häufig zählt im Einsatzfall jede Minute.

Mein Dank gilt meinem Kollegen Horst Jüntgen und unserem Architekten Jürgen Hartmann für die gute Planung. Die am   Bau beteiligten Handwerker haben bis auf eine Ausnahme sehr gute Arbeit geleistet.

Für die Feuerwehr Völkersen standen in den letzen Wochen viele Abeitsstunden an. Wurde doch  der Anbau in Eigenleistung verkleidet und die Ablagen für die Einsatzkleidung penibel selber gebaut. Auch der Umzug zog sich über mehrere Tage hin. Schön, dass die  Kamaradschaft über alle Altersgrenzen hinweg, so gut funktioniert. Vielen Dank für dieses Engagement und die gute Zusammenarbeit während der gesamten Bauphase! Im Anschluss an den offiziellen Teil, gab es dann für alle ein Spanferkel, dass vom Ortsbürgermeister Hermann Heimsoth gestifet und von Jörn Gerwinat zubereitet wurde. Unser Gastwirt Uwel Demel vom “Alten Krug” spendierte 50 Liter Bier.  Es war genial Hermann, Jörn und Uw – Vielen Dank!

Nach der Einweihung durfte ich am traditionellen Sommerempfang des Achimer Kuriers im Ueser Bootshaus teilnehmen. Ein tolles Ambiente an einem wunderschönen Sommerabend, an dem  losgelöst von Block und Notizblock mit Presse – aber auch vielen weiteren Persönlichkeiten und Vereinsvertretern diskutiert und Meinungen ausgetauscht wurden.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen