Veranstaltungsempfehlung: Vortrag von Boris Reitschuster: „Putins verdeckter Krieg. Wie Moskau den Westen destabilisiert.“

Liebe Freunde,

das Bildungsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung Niedersachsen lädt zu einer Vortragsveranstaltung und Diskussion mit dem Journalisten und Sachbuchautor Boris Reitschuster ein.

„Putins verdeckter Krieg. Wie Moskau den Westen destabilisiert“ am Donnerstag, dem 9. Februar 2017, um 17.00 Uhr, im Hotel „Tivoli“, Beckstr. 2, 27711 Osterholz-Scharmbeck.

Reitschuster ist Russlandexperte und hat sechzehn Jahre als Büroleiter des Focus-Magazins in Moskau gearbeitet. In seinem aktuellen Buch „Putins verdeckter Krieg. Wie Moskau den Westen destabilisiert“ beschreibt er, wie Putin die EU destabilisiert, um seine Macht zu stärken und Russland wieder zu einer Weltmacht zu machen.

Boris Reitschuster zeichnet ein beunruhigendes Bild: Europa wird von Putin unterwandert. Moskau hat europaweit engste Kontakte zu rechts- und linksextremen Szenen geknüpft. Es gibt heute kaum noch ein Land, in dem Putin seinen Einfluss nicht geltend macht. Dabei bedient er sich manipulativer Methoden. Mit Parteispenden, Propaganda und Geheimdiensteinsätzen werden Entscheidungsträger unter Druck gesetzt und erpresst. Eine alarmierende Bestandsaufnahme, die zeigt, wie gefährlich Putin mit seinen KGB-Methoden für unsere Demokratie ist. Dabei legt Reitschuster sein Hauptaugenmerk auf die Aktivitäten des Kremls in Deutschland.

Der Autor beschreibt die vielfältigen Mittel, denen sich das russische Regime bedient, um seine machtpolitischen Interessen im Westen durchzusetzen und geopolitisch zu expandieren. Reitschuster schildert darüber hinaus, wie Putin sich hierzulande der Medien bedient, um Stimmungen nachhaltig zu beeinflussen und zu manipulieren.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung bittet um vorherige Anmeldung: kas-niedersachsen@kas.de oder unter der 0511 – 400 80 980 oder per Faxantwort (siehe Link zur Einladung).

Ich werde auch dabei sein, in die Veranstaltung einführen und die anschließende Diskussion moderieren. Ich würde mich sehr freuen, wenn viele von Ihnen und Euch diese mit Sicherheit spannende Veranstaltung besuchen würden.

Herzliche Grüße

Ihr/Euer

Mattfeldt blau

 

 

Andreas Mattfeldt

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen