Verdener Kreisverbindungskommando zu Gast in Berlin

Auf  meine Einladung haben sich kürzlich Mitglieder des Verdener Kreisverbindungskommandos der Bundeswehr unter Leitung von Oberstleutnant Olaf Schlemminger und Flottillenarzt Dr. Hans-Jörg Volkmann auf den Weg nach Berlin gemacht. Ich empfing die Gruppe im Bundestag persönlich und begab mich mit den interessierten Besuchern in einen Ausschusssaal, wo im späteren Verlauf auch der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Henning Otte zum Gespräch dazu stieß. Otte dankte den Verdenern für Ihren Einsatz und für das Engagement, mit dem sie sich für die Sache einsetzen. Anschließend umriss er in einem kurzen Statement die politische Ausgangslage der Bundeswehr: In Anbetracht der aktuellen Situation seien die zunehmenden sicherheitspolitischen Herausforderungen nicht von der Hand zu weisen, und es gelte nun mehr denn je für eine kluge Sicherheitspolitik und für einen klaren Wertekompass einzustehen. Im darauffolgenden Gespräch nutzten die Gäste aus Verden die Zeit, um mit meinem Kollegen Henning Otte und mir über die besondere Situation des Kreisverbindungskommandos zu sprechen.

Im Anschluss an das Fachgespräch lud ich die Gruppe auf einen Rundgang durch die verschiedenen Gebäude des Parlaments ein, was die Gruppe gern annahm und so einen exklusiven Blick hinter die bundespolitischen Kulissen werfen konnte. Nach dem Besuch des Andachtsraums und des historischen Balkons, von dem vor 100 Jahren die Republik ausgerufen worden ist, führte ich das Kreisverbindungskommando auf die Besuchertribüne des Plenarsaals, von wo aus die Gruppe die Bundestagsdebatte verfolgte. Einen sprichwörtlichen Höhepunkt des Besuches im Bundestag bildete der Besuch der Bundestagskuppel, von wo aus die Gruppe bei bestem Wetter einen herrlichen Blick über die Hauptstadt genießen konnte. Der direkte Kontakt zu meinem Wahlkreis ist mir sehr wichtig und bringt mich auch bei meiner Arbeit in Berlin weiter. Durch den persönlichen Austausch erfahre ich als Abgeordneter am besten, wo „der Schuh drückt“ und kann die eine oder andere Situation besser einschätzen – besonders wenn es um Expertenmeinungen aus der Region geht.

Später besuchte das Kommando, das sich im Rahmen der politischen Bildung in Berlin aufhielt, auch noch den Showroom der Bundeswehr am Bahnhof Friedrichstrasse, die Gedenkstätte Deutscher Widerstand im Bendlerblock und das Ehrenmal der Bundeswehr.

Das Kreisverbindungskommando Verden nimmt Aufgaben der zivil-militärischen Zusammenarbeit zwischen der Bundeswehr und dem Landkreis Verden wahr. Es setzt sich aus Reservisten der Bundeswehr zusammen. Auf Anfrage unterstützt das KVK die kommunale Katastrophenschutzbehörde als Fachberater bei der Bewältigung von Katastrophenfällen und größeren Schadenslagen (Quelle: www.focus.de  ) .

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen