Waldschule Schwanewede mit 70 Schülern zu Besuch – Bundespräsident a.D. Christian Wulff getroffen

Rund 70 Schülerinnen und Schüler nebst Lehrkräfte der Waldschule Schwanewede waren am Montag zu Besuch bei mir im Bundestag. Dort empfing ich die Schülerinnen und Schüler in einem der Ausschusssäle, wo ich ihnen die Arbeitsweise des Parlaments, die typische Woche eines Abgeordneten und darüber hinaus erklärte, warum das Plenum manchmal so leer ist. Das liegt daran, dass es sich beim Deutschen Bundestag um ein Arbeitsparlament handelt, wo der Großteil der Aufgaben in den Ausschüssen erledigt wird. Im Plenum sind während der Debatten dann meist nur die jeweiligen Fachpolitiker anwesend. Dies kann man mit der Arbeitsteilung der Lehrkräfte in Schulen vergleichen, die schließlich auch jeweils auf drei Fächer spezialisiert sind.

Im Anschluss führte ich die Schülerinnen und Schüler durch die Gebäude des Bundestages inklusive Reichstag und erzählte ihnen anhand unterschiedlicher Stationen die Geschichte des Hauses und warum wir uns glücklich schätzen können in einer Demokratie zu leben. Dies ist nicht selbstverständlich und muss immer wieder mit Leben gefüllt werden. Während der Führung trafen die Schülerinnen und Schüler zufällig auf den ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten sowie Bundespräsident a.D. Christian Wulff, den ich noch aus meiner Zeit als Bürgermeister kenne. Wulff nahm sich trotz seines vollen Terminkalenders einige Minuten Zeit, um zu den Schülerinnen und Schülern zu sprechen, ihnen Fragen zu ermöglichen und stand noch für ein gemeinsames Foto bereit.

Nach Abschluss dieser spannenden Begegnung brachte ich die Schülerinnen und Schüler noch auf die Kuppel des Reichstages, wo sie zum Abschluss ihres Besuchs den Ausblick genießen konnten.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen