Was die Wähler bewegt

 

WK-Talks in Achim und Verden mit jeweils drei Direktkandidaten für die Bundestagswahl

Achim/Verden. Knapp fünf Wochen sind es noch bis zur Bundestagswahl am 24. September. Die Landkreise Osterholz und Verden bildeten zusammen den Wahlkreis Osterholz-Verden (Nummer 34). Es gibt acht Direktkandidaten, denen die Wahlberechtigten im Landkreis Verden ihre Erststimme geben können. Für die Vergabe der Zweitstimme stehen dieses Mal 18 Parteien zur Auswahl.

Die Abgeordneten der ersten sechs Parteien (CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP und AfD) werden Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, sowie allen Interessierten im Vorfeld der Wahl Rede und Antwort stehen. Das soll im Rahmen von zwei WESER-KURIER-Talks an den Sonntagen 10. und 17. September geschehen. Redaktionsleiter Kai Purschke wird die beiden WK-Talks moderieren und vor allem Ihre Fragen stellen. Was bewegt Sie im Landkreis Verden insgesamt, was vor Ihrer Haustür oder in Ihrem Alltag oder auf bundespolitischer Ebene, auf das Bundestagsabgeordnete Einfluss nehmen können? Was möchten Sie konkret von einem der Kandidaten oder von allen gerne wissen? Senden Sie uns vorher Ihre Fragen zu (Kontaktmöglichkeiten am Ende dieses Berichts), die besten Fragen werden wir auswählen und für Sie stellen.

Um mehr dieser Fragen beantworten und die Direktkandidaten zu Wort kommen zu lassen, werden jeweils nur drei an einem WK-Talk teilnehmen. Am Sonntag 10. September, findet die Veranstaltung von 11 bis 12.30 Uhr beim Achimer Golfclub, Roedenbeckstraße 55 in Achim, statt. Auf dem Podium befinden sich dann Christina Jantz-Herrmann (SPD), Herbert Behrens (Die Linke) und Gero Hocker (FDP). Eine Woche später gastiert der WK-Talk im Sotti‘s in Verden, Anita-Augspurg-Platz 3. An dieser Runde nehmen Andreas Mattfeldt (CDU), Jochen Rohrberg (AfD) und Monika Geils (Bündnis 90/Die Grünen) teil. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vorher, also ab 10.30 Uhr. Der Eintritt ist zu beiden Talkrunden frei. Interessierte sollten rechtzeitig vor Ort sein, da es keine Sitzplatzgarantie gibt.

Neben diesen sechs Kandidaten, die sich in den Talkrunden kurz vorstellen werden, tritt als Direktkandidat auch Ingo Harry Lesch für die Freien Wähler an. Lesch, ein Soldat, ist in Hamburg geboren und lebt in Rotenburg/Wümme. Ebenfalls Direktkandidatin für den Wahlkreis 34 ist die parteilose Susanne Hirsch-Sternberg, eine Diplom-Kunsttherapeutin aus Ottersberg, die in Duisburg das Licht der Welt erblickt hat.

Ihre Fragen an die Direktkandidaten können Sie direkt an unsere Zeitung senden. Per Post an die Verdener Nachrichten, Große Straße 132 in 27283 Verden, per E-Mail mit dem Kennwort „Kandidatenfragen“ an redaktion@verdener-nachrichten.de oder via Facebook an www.facebook.com/Verdener.Nachrichten. Einsendeschluss ist Donnerstag, 7. September.

aus Verdener Nachrichten vom 22.08.2017

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen