Wertschätzung für die THW-Arbeit

Mattfeldt und CDU beim Ortsverband 

Von LUTZ RODE Osterholz-Scharmbeck. Auf Initiative des CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt hat die CDU-Kreistagsfraktion am Montag die Unterkunft des Technischen Hilfswerks (THW) Am Binnenfeld in Osterholz-Scharmbeck besucht. Die Politiker verschafften sich ein Bild von den Räumlichkeiten und den Fahrzeugen, über die das THW verfügt.
THW-Ortsbeauftragter Jörg Wiesberg betonte in seiner Kurzdarstellung des Technischen Hilfswerks, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement der Helferinnen und Helfer für den Ortsverband ist. Die Helfer sind oftmals berufstätig, und müssen für Einsätze von der Arbeit freigestellt werden. Je nach Funktion innerhalb des THW-Ortsverbandes kann das zeitliche Engagement sehr umfangreich werden und für einen freiwilligen Helfer mehrere hundert Stunden im Jahr betragen.
Die Geschäftsführerin des Landesverbandes Bremen/Niedersachsen des THW, Sigrid Fischer, stellte die besondere Struktur des Technischen Hilfswerks heraus. Diese sieht vor, dass an jedem THW-Standort innerhalb des Geschäftsführerbereichs neben den Bergungsgruppen eine weitere andere Spezialeinheit stationiert ist. Beim THW in Osterholz-Scharmbeck gibt es zum Beispiel eine Fachgruppe Infrastruktur. Im Einsatzfall sei gewährleistet, dass die Einheiten ineinandergreifen. Für jede Art von Einsatz stünden im Geschäftsführerbereich das passende Personal und die passenden Spezialgeräte zur Verfügung.
Mattfeldt betonte die “hohe Wertschätzung”, die das Technischen Hilfswerk dadurch erfahren habe, dass es seit kurzem erstmals als Sicherheitsbehörde anerkannt und in dieser Funktion von Einsparungen im hauptamtlichen Bereich ausgenommen ist. Dies unterstreiche die “Exzellenz und Notwendigkeit” der Arbeit, die das Technische Hilfswerk im Bevölkerungsschutz leiste, sagte der Bundestagsabgeordnete. Der CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Rainer A. Sekunde betonte die meinungsbildende Funktion, die der Besuch habe: “Die Fahrzeuge des Technischen Hilfswerks sieht man häufiger, genauso wichtig ist es aber, auch die Personen, die sich vor Ort engagieren, zu sehen”, so der Fraktionsvorsitzende.

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 11.03.2011



 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen