Wir müssen den Reiterstandort Verden mit einem großen Turnier stärken

Der neue Geschäftsführer des Hannoveraner Verbandes Wilken Treu hat den Verband in einer ausgesprochen schwierigen Zeit übernommen. Ich freue mich sehr, dass Wilken Treu sofort reagiert und Online-Auktionen erfolgreich eingeführt hat, da herkömmliche Auktionen derzeit wegen der Corona-Maßnahmen nicht möglich sind. Mit den Online-Auktionen hat der Verband eine nie dagewesene Reichweite erzielt.

In unserem Gespräch waren wir uns einig, dass der Reiterstandort Verden dringend einen großen internationalen Event wie etwa eine Europameisterschaft benötigt. Das kommt gleichermaßen dem Verband, der Stadt, dem Kreis Verden, aber auch unserem Bundesland Niedersachsen zu Gute. Ich verspreche mir davon nicht nur positive Auswirkungen auf Züchtung und Vermarktung sondern auch auf den regionalen Tourismus. Gerade dieser Bereich mit der dazugehörigen Gastronomie könne das in  und nach Corona-Zeiten wirklich gut gebrauchen. Außerdem wäre dies eine Bereicherung des Standortes Verden als Zentrum der Pferde- und Viehzucht.

Als Berichterstatter im Haushaltsausschuss des Bundestages für das Bundeswirtschaftsministerium habe ich Wilken Treu angeboten, dort wo nötig, die erforderlichen Türen in den Ministerien für die Anliegen des Hannoveraner Verbandes und des Reitsports insgesamt zu öffnen. Das gilt gleichermaßen für die vielfältigen Fördertöpfe des Bundes zur Energie und zum Klimaschutz, weiteren baulichen Sanierungsbemühungen für einen klimagerechten Ausbau  der Niedersachsenhalle wie auch für die Möglichkeiten der Sportförderung beispielsweise für bundesweit bedeutsame Reitsportveranstaltungen.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen