Zwei Tage Erholung

Dieses Wochenende habe ich mir seit langem mal wieder frei gehalten und genieße ein wenig Ruhe auf meiner Lieblingsinsel Fehmarn.

Fehmarn ist übrigens auch die Heimat meines Bundestagskollegen Ingo Gädechens. Ingo ist wie ich im vergangenen Jahr in den Bundestag gewählt worden und hat sich einen ausgezeichneten Ruf als Verteidigungspolitiker erworben.
Ich kenne Ingo nun schon einige Jahre und schätze seine freundschaftliche und kameradschaftliche Art sehr. Immer wenn mein Zeitplan, gerade während anstrengender Haushaltsberatungen, sehr angespannt ist, vertritt Ingo mich im Petitionsausschuss ganz selbstverständlich. Hierfür, lieber Ingo, vielen Dank!

Als Dauercamper stehe ich nach wie vor auf dem Campingplatz Südstrand in Meeschendorf. Der Platz, das Meer und die Menschen begeistern mich hier immer wieder.

Ich schwöre: Dauercamper sind ganz anders als in vielen Fernsehsendungen dargestellt und ich fühle mich hier wahnsinnig wohl.  So schön ein 4 Sterne Hotel auch ist, mein Wohnwagen bietet mir einfach mehr Individualität.

Für mich bedeutet Camping auf Fehmarn gerade nach anstrengenden Berliner Wochen vor allem frische Luft, Natur und Bewegung. Denn schwimmen und Laufen stehen hier für mich ganz oben auf der Tagesordnung.
Außerdem ist es einfach nur herrlich bei Nacht das Meeresrauschen zu hören  Leider ist ein Wochenende häufig viel zu kurz. Allerdings freue ich mich auch schon auf Montag, denn da steht die Verkehrsfreigabe für die Bahnüberführung Langwedel – Förth an, für die ich so lange gekämpft habe.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen