25000 Euro für Kita

DÖRVERDEN. „Heute habe ich aus dem Bundesfamilienministerium die erfreuliche Nachricht erhalten, dass meine Bemühungen, Kindergärten in meinem Wahlkreis in das Förderprogramm ‚Offensive frühe Chancen‘ aufzunehmen, Erfolg hatten. Der Kindergarten Dörverden erhält zukünftig jährlich 25000 Euro. Die Mittel werden bereitgestellt aus dem Haushaltsetat des Bundesfamilienministeriums“, erklärt der CDU-Abgeordnete Andreas Mattfeldt.

„Sprache ist der Schlüssel zu Integration. Jedes dritte Kind, das zu Hause nicht oder nur wenig Deutsch spricht, wird in einem Umfeld betreut, in dem die Deutsch sprechenden gleichaltrigen Kinder in der Minderheit sind. Eine alltagsnahe Sprachförderung wird dadurch erheblich erschwert.“ Vor diesem Hintergrund hat Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder das Bundesprogramm initiiert.

„Wichtig für die Kommune ist, dass dieses Geld keine Kofinanzierung durch den kommunalen Haushalt erfordert. Das schafft den Spielraum, im Kindergarten Dörverden eine Halbtagsstelle einer zur Sprachförderung qualifizierten Fachkraft zu schaffen“, freut sich Mattfeldt.

© 2009 Kreiszeitung Verlagsgesellschaft
 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen