Einsatz für längere Winterferien

Ich habe mich kürzlich an den niedersächsischen Kultusminister Bernd Althusmann gewandt und ihn gebeten, die Winterschulferien von zwei Tagen auf eine Woche auszudehnen. Oft werde ich von Bürgerinnen und Bürgern aus meinem Wahlkreis angesprochen, die sich für ihre Kinder wünschen, eine komplette Woche Winterferien zu haben. Dieses Anliegen unterstütze ich gern, denn so eine volle Woche hat einen ganz anderen Erholungswert. Und auch Winterurlaube mit der Familien wären so eher möglich.

Die an sich völlig ausreichende Jahresferienzeit sollte allerdings nicht ausgedehnt werden. Daher plädiere ich darauf, die drei Tage bei den Sommerferien zu streichen. Dem Argument, dass dadurch Einnahmen für die deutsche Tourismusbranche wegbrechen würden, setze ich eine Ausdehnung der bundesweiten Sommerferienzeit von 80 auf 90 Tagen als Vorschlag entgegen. Dadurch würde sich die Buchungsauslastung sogar verbessern.

Wenn dann noch Bayern und Baden-Württemberg zu überzeugen wären, sich der Ferienrotation anzuschließen, wären wir endlich bei einer fairen und sinnvollen Ferienregelung für die gesamte Bundesrepublik.

Foto: © CDU/CSU-Bundestag.de, René Peitz

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen