Erdbeben-Schäden im Mauerwerk müssen dringend ausgebessert werden

Erdbebenschaden AMHeute Abend findet das nächste Zusammentreffen des Erdbebenstammtisches in Völkersen statt. Diese Runde hatte ich im Nachgang zum Erdbeben vom November 2012 ins Leben gerufen, welches vermutlich in Zusammenhang mit der Erdgasförderung in Völkersen in Zusammenhang steht.

Viele hatten damals durch das Erdbeben verursachte Schäden an ihren Häusern festgestellt. Der von der Gemeinde Langwedel und von der RWE/Dea eingesetzte Gutachter ist noch nicht bei allen Betroffenen gewesen, um die Schäden aufzunehmen.Auf dem Foto ist zum Beispiel ein Riss zu sehen, den ich an meinem Haus feststellen musste. Ich würde gerne Ausbesserungsarbeiten vornehmen lassen, da durch diesen Riss auch vermehrt Feuchtigkeit ins Mauerwerk eintritt und der Schaden sich somit immer weiter ausbreitet. Das geht aber natürlich nicht, so lang kein Gutachter eine Schadensaufnahme durchgeführt hat und die Kostenübernahme geklärt ist. So wie mir geht es vielen.

Leider muss ich verstärkt feststellen, dass die Gemeinde Langwedel hier nicht so aktiv unterstützt, wie es wünschenswert wäre. Bei der heutigen Zusammenkunft soll daher auch die Frage thematisiert werden, wie man eine Beschleunigung der Prozesse im Sinne aller Beteiligten erzielen kann.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen