Immer noch keine Abflüge/Ankünfte am BER

BER MehdornGestern habe ich zum zweiten Mal den immer noch nicht fertig gestellten Flughafen Berlin-Brandenburg besucht. Da der Bund Mitgesellschafter ist – zwar mit geringeren Summen als Berlin und Brandenburg – geben wir auch einen nicht unerheblichen Teil der Gelder für den Bau des Flughafens. Da uns Haushältern im Allgemeinen und mir persönlich ganz speziell wichtig ist, zu sehen, wo die vom Steuerzahler hart erarbeiteten Gelder landen, haben wir vom Haushaltsausschuss uns vor Ort informiert, wie der aktuelle Stand dort ist.

Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn hat sich persönlich Zeit genommen, uns nicht nur für Fragen zur Verfügung zu stehen, sondern uns auch durch den Flughafen zu führen. Ich hatte dabei gestern ein Déjà-vu – Vieles erinnerte mich an meinen Besuch von vor einem Jahr. Seitdem hat sich so gut wie gar nichts getan. Es bestehen immer noch die gleichen Probleme – die Entrauchung im Falle eines Brandes ist immer noch ungeklärt, es gibt noch keine Lösung zur Frage der zu geringen Kapazitäten beim Gepäck-Check-In sowie bei der Gepäckausgabe etc. Daneben gibt es noch zahlreiche „kleinere“ Arbeitsfelder, auf denen am BER weiter gearbeitet werden muss – 29 Stück an der Zahl.

Hartmut Mehdorn hat uns berichtet, dass der Flughafen Ende 2014/Anfang 2015 besenrein sein soll und sich dann das Genehmigungsverfahren anschließen solle – für die Abnahme kalkuliert er mindestens noch einmal ein Jahr. Insgesamt haben wir sehr viel gehört, wie die noch bestehenden Probleme angepackt und gelöst werden sollen – Vieles davon habe ich bereits bei meinem Besuch vor einem Jahr erklärt bekommen. Seinerzeit wurde mir gesagt, dass für alles eine Lösung gefunden ist und an der Behebung gearbeitet wird. Dabei konnte ich den Eindruck gewinnen, dass eine Eröffnung des BER in Sicht weite ist. Innerhalb des letzten Jahres ist allerdings so gut wie nichts passiert, dies umzusetzen.

Man konnte gestern fast den Eindruck gewinnen, dass es nicht gewünscht ist, dass jemals Flugzeuge vom BER starten oder dort landen. Wenn ich ein Freund von Verschwörungstheorien wäre, würde ich nach dem gestrigen Besuch sagen, dass aus Gründen, die ich noch nicht kenne, eine Eröffnung des Flughafens verhindert werden soll und der BER nie ans Netz gehen soll bzw. wird.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen