Jetzt auch Geld für evangelische Kita

Verden (ala). Vom Förderprogramm des Bundesfamilienministeriums “Offensive frühe Chancen” profitiert nun auch der evangelische Kindergarten in der Wilhelmstraße. Er wird, über vier Jahre verteilt, 100000 Euro für die Sprachförderung erhalten. Das hat gestern der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt mitgeteilt. Nachdem es ihm bereits gelungen sei, zwei Kita-Verbünde sowie drei weitere Kindertagesstätten im Landkreis Verden in das Programm aufnehmen zu lassen, freue er sich über diese weitere Erfolgsmeldung, so der Politiker. Mit dem Geld könne die evangelische Kita eine qualifizierte Fachkraft für die Sprachförderung beschäftigen und so einen wichtigen Beitrag zur Integration leisten. Eine kommunale Kofinanzierung werde nicht verlangt. Der Bund stelle auf Initiative von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder bis 2014 rund 400 Millionen Euro zur Verfügung, um damit “Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration” zu ermöglichen. Es gäbe Einrichtungen, in denen mehr als 75 Prozent der Kinder zu Hause als Familiensprache nicht Deutsch sprächen, so Mattfeldt.

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 18.05.2011
 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen