Kreuz mit der Grammatik

Wir hatten hier schon immer große Sprachkompetenz im Team“, betonte gestern Lars Niclas (Zweiter von links), Leiter der Kindertagesstätte Achimer Schlaumäuse, beim Besuch des CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt (rechts).

Begleitet von der Achimer Sozialpolitikerin Dr. Petra Gölz (links), informierte sich der Langwedeler, wie sich die „Qualifizierungsoffensive“ des Bundes „Frühe Chance“ vor Ort auswirkt. Niclas und Wiltrud Ysker (hinten), Leiterin des Sozialfachbereichs in der Stadtverwaltung, berichteten Mattfeldt, dass Erzieherin Bettina Nitzpon dank der finanziellen Unterstützung aus Berlin nun extra 19,5 Stunden pro Woche Sprachförderung leisten könne, reihum auch in den Kitas Achim-Mitte und Uphusen.

„Längst nicht nur Migrationskinder haben Defizite, sondern auch viele aus deutschen Familien“, stellte Nitzpon fest. Vor allem bei der Grammatik hapere es. Auf spielerische Weise, etwa beim Memory, lernten die Kleinen zum Beispiel, den Plural zu bilden.

Text und Foto: Mix
© 2009 Kreiszeitung Verlagsgesellschaft
 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen