Mit dem Dienstwagen nach Alicante

Ich komme gerade von meiner Mittelstandstour aus Worpswede. Hierüber wird morgen sicher die Presse berichten.

Ein Thema war heute bei den Menschen aber bestimmend. Die Dienstwagenaffäre um unsere Gesundheitsministerin. Fast hatte ich den Eindruck, ich müsse mich für die SPD – Ministerin Schmidt rechtfertigen, die ihren Dienstwagen hat nach Alicante fahren lassen, um diesen dort für 25 km zu nutzen.

Auch wenn nach den Richtlinien für Dienstwagennutzung möglicherweise alles in Ordnung ist, so zeigt es doch, dass Frau Schmidt anscheinend jede Bodenhaftung verloren hat. Mit Sicherheit hätte die deutsche Botschaft, falls denn wirklich einmal offizielle Termine angestanden hätten, die gesamte Fahrzeugflotte der spanischen Botschaft und der Konsulate vorfahren lassen. Frau SPD- Ministerin hätte sich dann aus dieser Auswahl ein ihren Ansprüchen genügendes Fahrzeug  aussuchen können.

Normal sind meine Seiten ja werbefrei, aber die Sixt Werbung ist einfach nur passend:

Mehr Berichte wie immer im Pressebereich.

 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen