Neue Möglichkeiten der Kindertagesstätten

Geld des Bundes für die Sprachförderung

LANDKREIS. Neun Kindergärten aus dem Landkreis Verden erhalten seit dem Frühjahr bereits jährlich 25000 Euro aus Bundesmitteln für eine zusätzliche Halbtagesstelle zur Sprachförderung. Ab sofort können interessierte Einrichtungen an der zweiten Förderwelle der Offensive „Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ teilnehmen, informiert der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt (CDU) aus Langwedel.

Es gebe Kindertagesstätten, in denen mehr als 75 Prozent der betreuten Kinder zu Hause als Familiensprache nicht Deutsch sprechen. Hinzu komme eine große Zahl von Kindern, die zu Hause Deutsch sprechen, aber einen Sprachförderbedarf haben. Hier sieht Mattfeldt großen Handlungsbedarf. Sprache sei schließlich ein Schlüssel zur Integration. Vor diesem Hintergrund habe Bundesfamilienministerin Kristina Schröder das Programm initiiert, für das der Bund bis 2014 400 Millionen Euro zur Verfügung stelle, um bis zu 4000 Einrichtungen zu Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration auszubauen. Wichtig sei, dass dieses Geld keine Kofinanzierung durch den kommunalen Haushalt erfordere.

© 2009 Kreiszeitung Verlagsgesellschaft
 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen