Waldschule Schwanewede erkundet Berlin

Waldschule Schwanewede 002Rund 40 Schüler des 10. Jahrgangs hat die Waldschule Schwanewede im Januar Richtung Berlin gesandt, um die Bundeshauptstadt geschichtlich und politisch unter die Lupe zu nehmen. Begleitet von engagierten Lehrerinnen und Lehrern, traf sich die Gruppe auch mit mir als ihrem direkt gewählten Abgeordneten im Bundestag.

Dabei gewährte ich den Schülern Einblicke in den Arbeitsalltag eines Abgeordneten, ging dabei genauer auf meine Arbeitsbereiche Haushalt und Petitionen ein und plauderte auch ein bisschen aus dem Nähkästchen. Streit in der Sache beispielsweise gehört zum politischen Geschäft. Das heißt aber nicht, dass man mit den Kollegen aus anderen Parteien nicht durchaus privat befreundet sein kann. Ich habe gute Kontakte über die Fraktionsgrenzen hinweg. Auf Nachfrage eines Schülers, wie das denn trotz der unterschiedlichen politischen Haltung funktioniere,habe ich dann erklärt, dass es noch viele andere Themen gebe – Politik lassen wir dann einfach mal außen vor.

Politische Themen wurden in der an den Vortrag anschließenden Diskussion mit den Schülern natürlich nicht außen vor gelassen. Besonders interessiert hat die Schüler zum Beispiel meine Haltung zum Abitur nach zwölf Jahren sowie den Anforderungen der freien Wirtschaft an junge Auszubildende.

Foto: Im Gespräch mit der Schülergruppe

 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen