Andreas Mattfeldt in Thedinghausen

Thedinghausen. Der hiesige Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt (CDU) hat vor Kurzem die Christdemokraten in Thedinghausen besucht. Auf der Veranstaltung für Erstwähler, CDU-Mitglieder und Kandidaten der Kommunalwahl referierte der Bundestagsabgeordnete über Erdgasförderung, Fracking und den jüngst vom Bundestag verabschiedeten Gesetzesentwurf zur Verschärfung der Auflagen für die Erdgasförderung.

Die neue gesetzliche Fassung sei ein guter Kompromiss und darum gehe es in der Bundespolitik. „Ohne diese Regelungen wäre es nicht zu einem Fracking-Verbot im Schiefergas und zu keinerlei Verbesserungen bei der konventionellen Förderung gekommen“, sagte Mattfeldt auf der Veranstaltung. Er selbst – als Betroffener von Auswirkungen der Erdgasförderung – werde sich in Berlin weiter für die Einstellung der Erdgasförderung in verdichteten Siedlungsgebieten einsetzen.

aus Verdener Nachrichten vom 20.07.2016

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen