Weiterhin Unterstützung für Aktionsplan

Aktionsplan mit 40000 Euro gefördert
Bund gibt Geld für Konzepte gegen Rechts

VERDEN.„Erfreulich, dass die Stadt Verden 40000 Euro zur Fortführung des lokalen Aktionsplans aus Mitteln des Bundesfamilienministeriums erhält. Das hat mir Staatssekretär Hecken bestätigt“, erklärte gestern der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt.
Das Bundesprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ des Bundesfamilienministeriums führt seit dem 1. Januar die erfolgreiche Arbeit der beiden Bundesprogramme „Vielfalt tut gut. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ und „Kompetent. Für Demokratie – Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus“ unter einem gemeinsamen Dach fort. Ein Schwerpunkt dieses Programms sind lokale Aktionspläne wie der der Stadt Verden. „Hier geht es um Konzepte, die Vielfalt, Toleranz und Demokratie vor allem unter den jugendlichen Einwohnern stärken sollen. Der lokale Aktionsplan Verden ist einer von 90 lokalen Aktionsplänen bundesweit, die durch das Bundesfamilienministerium unterstützt werden. Dies ist schon etwas ganz Besonderes, und es ist schön, dass die Arbeit in diesem Bereich fortgesetzt werden kann, weil nun die Finanzierung gesichert ist“, erläuterte MdB Andreas Mattfeldt abschließend.
© 2009 Kreiszeitung Verlagsgesellschaft
 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen