Digitale Modellprojekte auf dem Land gesucht – Förderungen bis zu je 200.000 Euro möglich

Kommunen, Vereine, Organisationen, Hochschulen und Unternehmen aus dem ländlichen Raum können sich für ein neues Modellprojekt des Bundeslandwirtschaftsministeriums bewerben. Es geht darum, die Chancen neuer Informations- und Kommunikationstechnologien auf dem Land stärker zu nutzen: Gesucht sind vorbildliche Einzelprojekte auf lokaler Ebene, welche mit Hilfe digitaler Anwendungen konkrete Probleme lösen und so die Lebens- und Arbeitsverhältnisse vor Ort verbessern. Die innovativen Vorhaben können sich z.B. auf die Bereiche Nahversorgung, Mobilität, Bildung und Gesundheitsversorgung oder die flexible Gestaltung von Arbeit auswirken. Pro Modellvorhaben stehen bis zu 200.000 Euro an Fördermitteln für einen maximalen Zeitraum von drei Jahren zur Verfügung.

Die Bundesregierung will unsere ländlichen Regionen noch stärker fördern. Für die neue Bundesinitiative ‚Ländliche Entwicklung‘ stehen deshalb ab 2017 jährlich 55 Millionen Euro bereit. Teil dieser Initiative ist das Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE), das mit Modellvorhaben, Wettbewerben und Forschungsaktivitäten den ländlichen Raum zukunftsfit machen soll.

Hierbei ist die Digitalisierung ein zentrales Thema. Denn sie birgt große Entwicklungsmöglichkeiten, um Standortnachteile und weite Distanzen auszugleichen. Unternehmen und Arbeitnehmern bieten sich neue ortsunabhängige Möglichkeiten, was die Ansiedlung auf dem Land für sie attraktiver macht. Voraussetzung dafür ist natürlich eine leistungsfähige digitale Infrastruktur als wesentlicher Bestandteil der Grundversorgung.

Unter dem Titel „Land.Digital“ findet die Ausschreibung in einem zweistufigen Bewerbungsverfahren statt. Interessierte reichen zunächst eine Projektskizze bis zum 31. Mai 2017 bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung ein. Weitere Informationen zum Antragsverfahren stehen auf folgender Internetseite: www.ble.de/DE/Projektfoerderung/Foerderungen-Auftraege/Kompetenzzentrum-Laendliche-Entwicklung/LandDigital/LandDigital_node.html.