Aktuelle Meldungen

Fraktionskongress in Berlin zur Zukunft der ländlichen Räume

Fraktionskongress in Berlin zur Zukunft der ländlichen Räume

Ich freue mich auf den in diesen Minuten beginnenden Kongress der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zur Zukunft der ländlichen Räume. Wie ich an dieser Stelle bereits mehrfach berichtet hatte, bin ich in die Koalitions-Arbeitsgruppe „Ländliche Räume“ berufen worden. Unsere Arbeit hierzu liegt in den letzten Zügen und wir werden in dieser Woche noch die Ergebnisse dieses Kongresses auswerten.

Zukunft des Truppenübungsplatzes in Schwanewede

Zukunft des Truppenübungsplatzes in Schwanewede

Gemeinsam mit Landrat Dr. Mielke, Schwanewedes Bürger-meister Stehnken sowie dem Konversionsbeauftragten der Gemeinde Schwanewede war ich erneut zu einem Termin mit Staatssekretär Thomas Kossendey im Bundesver-teidigungsministerium. Wie an dieser Stelle mehrfach berichtet, wird der Bundes-wehrstandort in Schwanewede geschlossen und es geht nun darum, sicherzustellen, dass der Truppenübungsplatz in Schwanewede ebenfalls aufgegeben wird. Nur dann gibt

Weiter positive Arbeitsmarktentwicklung zu verzeichnen

Die Arbeitslosenzahlen für den Monat Mai, die von der Agentur für Arbeit Verden vorgelegt wurden, geben leider weiter Anlass zur Kritik an der Arbeit der ALV. Entgegen des nach wie vor guten Bundestrends, stieg die Zahl der Hartz-IV-Empfänger im Landkreis Verden im Vorjahresvergleich weiter an. Während die Zahlen im Bund im Vergleich zum Vorjahr um

Der Gleisausbau hat begonnen

Der Gleisausbau hat begonnen

Aus der Planung wird jetzt eine Verbindung. Oder anders formuliert: Woran man über viele Jahre theoretisch herumgebastelt hat, wird nun Realität. Stück für Stück und Meter für Meter. Die Rede ist vom Ausbau der Straßenbahnlinie 4, die künftig von Borgfeld bis zum Falkenberger Kreuz führen soll. Wer in diesen Tagen die Landesstraße 133 von der

Verpressung von Lagerstättenwasser in Scharnhorst

Ich habe heute mal wieder an das niedersächsische Landesbergamt geschrieben. Vor einiger Zeit hatte die RWE Dea erfreulicherweise die Verpressung in Scharnhorst im Trinkwasserschutzgebiet eingestellt. Leider wurde sie nach dem Brand in Wittorf wieder aufgenommen. In den letzten Tagen gab es einige Verwirrung darum, welche Mengen Lagerstättenwasser in Scharnhorst verpresst werden dürfen. Zuerst hieß es, es

Jetzt bewerben für USA-Stipendium 2013/2014

Jetzt bewerben für USA-Stipendium 2013/2014

Unendliche Weite, Fast Food, Hollywood, große Autos und der Big Apple – dass die Vereinigten Staaten von Amerika weitaus mehr zu bieten haben als das, können auch in diesem Jahr wieder junge Menschen als Teilnehmer am Parlamentarischen Patenschafts-Programm des Deutschen Bundestages direkt vor Ort erfahren. Es geht vor allem darum, Vorurteile abzubauen und eine neue

Ritterhuder in Berlin

Ritterhuder in Berlin

In der letzten Woche hat mich eine Gruppe aus Ritterhude in Berlin besucht. Unter der Leitung meines Parteifreundes Manfred Paulenz sind die rund 50 Personen für ein paar Tage in unsere Hauptstadt gereist. Etwa die Hälfte hat am Donnerstag Abend einer Plenardebatte zugeschaut. Ich durfte am darauffolgenden Freitag morgen dann die komplette Gruppe im Paul-Löbe-Haus

Lagerstättenwasser muss an der Förderstelle gereinigt werden

Lagerstättenwasser muss an der Förderstelle gereinigt werden

Im Beitrag von FAN habe ich mich noch einmal für die Reinigung des bei der Gasförderung auftretenden Lagerstättenwassers direkt an der Bohrstelle ausgesprochen. Das kostet zwar etwas mehr, ist aber die einzige Möglichkeit, damit zukünftig eine Verpressung dieses giftigen Abwassers der Vergangenheit angehört. Wer sich den Beitrag ansehen möchte, kurzer Klick auf folgendem Link: FAN

Dachsanierung beim „Haus im Schluh“ in Worpswede gesichert

Dachsanierung beim „Haus im Schluh“ in Worpswede gesichert

Derzeit wird das unter Denkmalschutz stehende Gebäude-Ensemble des „Haus im Schluh“ in Worpswede aufwendig saniert und modernisiert. Während der Bau- arbeiten gab es eine böse Überraschung, denn es stellte sich heraus, dass der Dachstuhl im sogenannten „Wohnhaus“ wahr- scheinlich aufgrund von Schäd-lingsbefall komplett erneuert werden muss. Landrat Dr. Jörg Mielke hat mich auf diesen Umstand

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen