Pressespiegel

Es hätte schlimmer kommen können

Unfallversicherung etwas teurer Landkreis Osterholz (bko). Es hätte schlimmer kommen können: Mit diesen Worten kommentiert der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt (CDU) die im Bund erzielte Einigung zum Beitragsanstieg in der Unfallversicherung für Sportvereine. Nach Angaben des Christdemokraten kommt auf Vereine mit bezahlten Sportlern abseits des Profifußballs nun ein Beitragsanstieg von etwa fünf Prozent zu. Im Raum

Streit um Erdbebenschäden

VON MICHAEL KERZEL Langwedel. „Die Bürger fühlen sich allein gelassen, wenn es um die Erdbebenschäden in der Region geht“, erklärte jetzt Andreas Mattfeldt. Der CDU-Bundestagsabgeordnete warf der Gemeindeverwaltung Langwedels in einer Pressemitteilung vor, sich nicht um die Belange der Bürger zu kümmern. Bei einem Stammtisch im April hatten die Teilnehmer Fragen formuliert, bei denen es

Andreas Mattfeldt: „Gemeinde steht nicht hinter Bürgern“

VON MICHAEL KERZEL Langwedel. „Die Bürger fühlen sich alleine gelassen, wenn es um die Erdbebenschäden in der Region geht“, sagt Andreas Mattfeldt. Der Bundestagsabgeordnete der CDU wirft der Gemeindeverwaltung Langwedels vor, sich nicht um die Belange der Bürger zu kümmern. Bei einem Erdbeben-Stammtisch am 29. April hatten die Teilnehmer Fragen an die Gemeinde formuliert, bei

„Ich lasse hier einfach die Seele baumeln“

„Ich lasse hier einfach die Seele baumeln“

Bei einem Spaziergang durch den Sachsenhain kommt Andreas Mattfeldt zur Ruhe und tankt Kraft zwischen Terminen. Der Bundestagsabgeordnete kennt den Sachsenhain noch aus Kindheitstagen. VON MICHAEL KERZEL Verden. Vögel zwitschern und Blätter rascheln im Wind. Blüten segeln gen Erdboden. Einzelne Windstöße erhöhen kurzzeitig das Grundrauschen. Im Sachsenhain hört man nur die Natur. „Für mich ist

Krankenhauschef für Finanzreform

VON BERNHARD KOMESKER Landkreis Osterholz. Klaus Vagt, Leiter des Osterholzer Kreiskrankenhauses, hat kürzlich den Besuch von Andreas Mattfeldt dazu genutzt, um dem CDU-Bundestagsabgeordneten die Probleme bei der Krankenhaus-Finanzierung vor Augen zu führen. In Niedersachsen schrieben in diesem Jahr zwei Drittel aller Häuser rote Zahlen, so der Krankenhaus-Manager. Für die eigene Einrichtung in der Kreisstadt erwartet

Sprechstunde in Schwanewede

Schwanewede (gke). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt sucht das Gespräch mit den Bürgern in seinem Wahlkreis. Am Mittwoch, 29. Mai, bietet sich den Schwanewedern die Gelegenheit, zum Meinungsaustausch mit dem Volksvertreter. Im Haus Schwanenberg an der Danziger Straße 1 lädt Andreas Mattfeldt zu einer Bürger-Sprechstunde. Von 16 bis 17 Uhr steht er Rede und Antwort. Um

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen