Pressespiegel

Blick hinter die Kulissen des Bundestags

Oberstufenschüler des Gymnasiums am Markt beim CDU-Abgeordneten Andreas Mattfeldt zu Gast Die Oberstufenschüler trafen beim Besuch im Bundestag nicht nur Andreas Mattfeldt (links knieend), sondern daneben auch den Astronauten Matthias Maurer. Foto: ABGEORDNETENBÜRO Achim – Etwa 40 Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe des Gymnasiums am Markt in Achim informierten sich auf Einladung des CDU-Abgeordneten

WeiterlesenWeiterlesen

Mattfeldt beim Landfrauenverband in Stendorf

“Ganz schön was los hier” Landfrauen Stendorf stellten sich und den Ort bei „Hereinspaziert – in lebendige Dörfer“ vor Christa Neckermann Bei den kleinen Besuchern kam besonders das Ponyreiten gut an. Stendorf. „Wir sind kaputt, aber restlos zufrieden.“ Sigrid Dreher, Vorsitzende der Landfrauen Stendorf ist noch immer begeistert von dem Erfolg der Aktion der Landfrauenverbände

WeiterlesenWeiterlesen

Waldschüler besuchen Andreas Mattfeldt im Bundestag

Gespräch mit Abgeordnetem Gabriela Keller Schwanewede. Rund 50 Schülerinnen und Schüler der Waldschule Schwanewede haben sich jüngst in Berlin über den Bundestag und seine Arbeitsweise informiert. Andreas Mattfeldt, CDU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Osterholz-Verden, hatte die Gruppe eingeladen. In einem Gespräch mit dem Abgeordneten erhielten die Schüler aus erster Hand Einblicke in die Arbeit des Parlamentes.

WeiterlesenWeiterlesen

Abgeordnete bei Grillabend

CDU Garlstedt Michael Schön Osterholz-Scharmbeck. Der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt und der Landtagsabgeordnete Axel Miesner sind Ehrengäste bei einem Grillabend, zu dem die Garlstedter CDU für den kommenden Freitag, 23. September, eingeladen hat. Beginn ist um 19.30 Uhr am Kühlhaus im alten, dem westlichen Teil der Ortschaft (Alte Dorfstraße 34). Die beiden Politiker wollen von ihrer

WeiterlesenWeiterlesen

Kreis Verden soll für Bundestagswahl zerstückelt werden

Drei nach Osten, fünf nach Westen  „Hilfe für Klingbeil“ VON HEINRICH KRACKE Verden/Achim – Der Landkreis Verden soll zerschlagen werden, zumindest zur nächsten Bundestagswahl. Das sehen aktuelle Pläne des niedersächsischen Innenministeriums vor, die Ende vergangener Woche offenbar zunächst nur Beteiligten zugesandt wurden. Sechs offizielle Seiten mit weißem Niedersachsenross auf rotem Grund, die der Redaktion vorliegen.

WeiterlesenWeiterlesen