Pressespiegel

Mattfeldt entsetzt über Kriterienkatalog für Gasfördermethode Fracking

„Ich war überrascht, davon zu erfahren, dass das Land Kriterien für das sogenannte Fracking aufgestellt hat, die nicht dem entsprechen, was die niedersächsische CDU-Landtagsfraktion gefordert hat“, erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt in einer Pressemitteilung.Fast gleich lautend kritisiert auch die Landtagsfraktion der Grünen einen Kriterienkatalog, den das Landesbergamt Ende vergangener Woche veröffentlicht hat. Ihm ginge es

Schwarz-Gelb boxt Betreuungsgeld durch

Das Betreuungsgeld kommt im Sommer 2013, im Gegenzug ist dafür voraussichtlich schon zu Beginn des nächsten Jahres mit der Praxisgebühr Schluss. Darüber hat der Bundestag gestern abgestimmt. Es war eine hochemotionale Debatte. VON TOBIAS LANGENBACHBerlin. Immer wieder waren Schmährufe zu hören, mehrmals mussten Politiker am Rednerpult neu ansetzen. Der Bundestag hat sich gestern zum vorläufig

Mattfeldt kritisiert Fracking-Kriterien

Landkreis Verden (ud). „Ich war überrascht, heute davon zu erfahren, dass das Land Kriterien für das sogenannte Fracking aufgestellt hat, die nicht dem entsprechen, was die niedersächsische CDU-Landtagsfraktion gefordert hat“, erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt und kritisiert damit den FDP-Wirtschaftsminister Bode in Hannover. Der Liberale hält , wie berichtet, eine Umweltverträglichkeitsprüfung für die umstrittene Gasfördermethode

„Und jetzt bitte recht freundlich“

„Und jetzt bitte recht freundlich“

Mattfeldt steht Oytener und Langwedeler Realschülern in Berlin Rede und Antwort Langwedel/Oyten. Es hat Tradition: Auf jeder Klassenfahrt wird für ein Gruppenfoto posiert. Auch Schüler der Realschulen Langwedel und Oyten reihten sich im Oktober dafür auf. Sie waren nämlich auf Erkundungstour in Berlin. Ein Zwischenstopp im Bundestag durfte da nicht fehlen. Und dort wurde dann auch

Mattfeldt zu Gesprächen beim Landesbergamt

Mattfeldt zu Gesprächen beim Landesbergamt

Entscheidung zum Verpressen noch offen Der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt hat sich gemeinsam mit einem Vertreter der Bürgerinitiative „No Fracking“, Thomas Vogel und dem Präsidenten des Landesbergamtes Ralf Pospich, in Hannover zu einem persönlichen Gespräch getroffen. Dabei ging es nicht nur um ein persönliches Kennenlernen, sondern vor allem um die Entsorgung des bei der Erdgasförderung anfallenden

Auf Klassenfahrt im Bundestag

Oyten·Langwedel (sot). Andreas Mattfeld, Mitglied des deutschen Bundestages, stand kürzlich einer Gruppe von Realschülern aus Oyten und Langwedel Rede und Antwort. Der Politiker ist derjenige, der als Abgeordneter für den Verdener Raum zuständig ist. Die Jugendlichen legten während ihrer Klassenfahrt Zwischenstopp im Bundestag ein, wo sie auf Mattfeld trafen. Das Motto des Treffens: Abgeordneter hautnah.

Mattfeldt bedankt sich bei engagierten Züchtern

Landkreis Osterholz·Berlin (ok). Laut CDU-Bundestagsabgeordnetem Andreas Mattfeldt kristallisiert sich heraus, dass das vom Bundeslandwirtschaftsministerium vorgeschlagene Schenkelbrandverbot im Bundestag keine Mehrheit finden wird. „Es ist ein langer und harter Kampf, den ich gemeinsam mit dem Hannoveraner Verband und vielen Osterholzer Züchtern im Bundestag seit Langem führe“, erklärt Mattfeldt in einer Pressemitteilung. Er freue sich zu sehen,

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen