Pressespiegel

Mehr Geld für Gehandicapte

Landkreis Osterholz (lr). „Initiative Inklusion“ – mit diesem Förderprogramm will der Bund dazu beitragen, dass mehr Menschen mit Behinderung in mittelständischen Betrieben beschäftigt werden. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt hat jetzt die Kammern für Handwerk, Landwirtschaft sowie Industrie und Handel in der Region aufgerufen, sich für dieses Programm zu bewerben. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen

Bund gibt Geld dazu

Mattfeldt: Bis zu 5000 Euro Zuschuss für “altersgerechtes Umbauen” Landkreis Osterholz (des). Die Bundesregierung hat kürzlich ein Förderprogramm zum altersgerechten Umbauen neu aufgelegt. „Ab sofort können Immobilienbesitzer und Mieter aus dem Landkreis Osterholz einen Zuschuss bis zu 5000 Euro beantragen, wenn sie Barrieren in ihrem Haus oder in ihrer Wohnung reduzieren“, erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas

Kriegserklärung oder nachhaltige Lösung?

Dem Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) liegt ein Antrag der RWE Dea vor, laut dem das Unternehmen Schadstoffe enthaltendes Lagerstättenwasser in die ausgeförderte Erdgaslagerstätte Völkersen Nord Z3 verpressen möchte. Der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt spricht von einer Kriegserklärung durch die RWE Dea. VON MICHAEL KERZEL Langwedel. Die RWE Dea hat den Antrag gestellt, das

RWE Dea will weiter verpressen

VON HANS ETTEMEYER Langwedel·Berlin. Der Energiekonzern RWE Dea will das hochbelastete Lagerstättenwasser aus der Erdgasförderung auch künftig im Boden entsorgen. Beim Landesbergamt hat das Unternehmen jetzt eine Genehmigung für das Verpressen in eine ehemalige Erdgaslagerstätte im Raum Langwedel-Völkersen beantragt. Das Lagerstättenwasser werde zuvor aufbereitet und dann in eine Tiefe von 5000 Metern verpresst – „dorthin,

Viel zu wenig Plätze für ein menschenwürdiges Sterben

VON KATHRIN ALDENHOFF Bremen. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hatte es angeregt – im November, bei der Bundestagsdebatte über Sterbehilfe, die viele hinterher als eine parlamentarische Sternstunde bezeichneten: Die Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland müsse ausgebaut werden. Als sein Vater im Sterben lag, musste der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt (CDU) aus Völkersen im Landkreis Verden selbst erleben,

Erneut Leck bei Erdölförderung

Gifhorn·Cloppenburg (het). Bei der Erdölförderung in Niedersachsen ist es erneut zu einem Zwischenfall gekommen: Auf einem Förderplatz der ExxonMobil in Eldingen (Landkreis Gifhorn) sind nach Angaben des Landesbergamtes „vermutlich mehrere Hundert Kubikmeter“ Lagerstättenwasser ausgetreten. Es habe sich allerdings um bereits aufbereitetes Lagerstättenwasser gehandelt, mit nur noch geringen Rückständen von Benzol und Quecksilber, sagte ein Sprecher.

In der Kuppel des Reichstags

CDU-Abgeordneter Andreas Mattfeldt empfängt 50 Gäste Osterholz-Scharmbeck·Berlin (kkö). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt hat rund 50 Besucher aus seinem Wahlkreis Verden-Osterholz im Deutschen Bundestag in Berlin empfangen. Mit dabei waren Vertreter der Kreisjugendfeuerwehren. Das Programm war abwechslungsreich: Die Gäste erkundeten bei einem ausgiebigen Rundgang das Reichstagsgebäude und durften einen Blick hinter die Kulissen werfen. Krönender Abschluss

Bundesbehörde statt Bundeswehr

Die Gemeinde Schwanewede möchte Standort einer Bundesbehörde werden. Das neue Bundesamt für kerntechnische Entsorgung könnte nach den Vorstellungen der Kommune auf dem Gelände der Lützow-Kaserne angesiedelt werden. Die Behörde ist derzeit in Berlin in Räumlichkeiten des Bundesumweltministeriums ansässig, sucht aber einen eigenen Verwaltungssitz. VON GABRIELA KELLERSchwanewede. Die Ansiedlung einer Bundesbehörde auf dem Gelände der bald frei

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen