Aktuelle Meldungen

Von der Leyen zu Besuch in Achim

Ich freue mich, dass unsere Familienministerin Ursula von der Leyen mir zugesagt hat, am Dienstag, den 11. August 2009, 14 Uhr nach Achim zu kommen. Von der Leyen wird das erfolgreiche Praxisprojekt „STÄRKEN vor Ort“ zur Unterstützung von jungen Menschen und Jugendlichen mit Migrations-hintergrund in Niedersachsen be- suchen. Bürgermeister Kellner und der lokale Koordinator Dirk

Besuch in meiner Nachbargemeinde Kirchlinteln

Besuch in meiner Nachbargemeinde Kirchlinteln

Gestern habe ich in der Gemeinde Kirchlinteln drei Termine wahrgenommen. Meiner erster Besuch galt der Fa. Dübas – Umwelt u. Entsorgungstechnik. Das Unternehmen ist mittlerweile an diversen Standorten aktiv mit den Standbeinen Abbruch- und Aufbereitung, Deponietechnik, Erdbau, Verwertung und Entsorgung, Recyclinghöfe und dem Bereich New Business (erneuerbare Energien). Der Geschäftsführer, Jochen Bohlmann, hat mir mitgeteilt,

Handy-Alarmierung eingeführt

Handy-Alarmierung eingeführt

Als Feuerwehrmann und Bürgermeister mache ich mir schon lange Gedanken, ob bei Alarmierungen unserer Freiwilligen Feuerwehren zu ungünstigen Zeiten immer noch eine ausreichende Einsatzstärke gegeben ist. So wird es mit Personal, z.B. am Vormittag, in vielen Feuerwehren häufig knapp. Eine Alarmierung über Sirenen und Funkmeldempfänger erreicht nicht alle Feuerwehrmitglieder. Über Handys verfügen nahezu alle ehrenamtlichen

Gefährliche Verzweifelung

Wie verzweifelt muss SPD Kanzlerkandidat Steinmeier eigentlich sein, wenn er illusorische Wahlversprechen, wie die Schaffung von vier Mio. neuen Arbeitsplätzen im Wahlkampf verspricht. Ich bin ja nun wirklich Optimist, aber wer derartige Versprechen gibt, will die Wähler für dumm verkaufen. Mit Verlaub, Herr Steinmeier, so überzeugt man nicht. Die Menschen in Deutschland erwarten realistische und

Dieses Wochenende waren die Kinder dran

Dieses Wochenende waren die Kinder dran

Diese Wochenende gehörte weniger dem Wahlkampf, sondern endlich mal wieder meinen Kindern. Diese kleine Auszeit ist für mich sehr wichtig, damit die Kinder und natürlich auch meine Frau mal wieder etwas von mir haben. Die gemeinsame Zeit für die Familie ist im Wahlkampf naturgemäß sehr knapp. Das mir diese Entspannung möglich ist, liegt auch daran,

Besuch in Osterholz – Scharmbeck

Besuch in Osterholz – Scharmbeck

Bei meinem Besuch in der Kreisstadt Osterholz-Scharmbeck habe ich zahlreiche Termine wahrgenommen. Dabei war mein Besuch bei der Lebenshilfe das wohl wichtigste Ziel meiner Etappe. Mir war dieser Besuch ein besonderes Anliegen, denn es ist meine tiefste Überzeugung, dass Behinderte in unserer Gesellschaft in allen Bereichen Unterstüzung bedürfen. Ich bin dankbar, dass dies über alle

K.T. zu Guttenberg ein Gewinn für die Union

K.T. zu Guttenberg ein Gewinn für die Union

Gestern habe ich unseren Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg getroffen. Obwohl zu Guttenberg erst kurze Zeit im Amt ist, hat er es geschafft, das Profil der Union in Sachen Wirtschafts-kompetenz wieder in den Blickpunkt zu rücken. Ich bin froh, dass durch ihn das  Wirtschaftsthema  in der CDU wieder zum bestimmenden Bereich geworden ist. Denn nur  mit

Worpswede ist nicht nur ein Künstlerort

Worpswede ist nicht nur ein Künstlerort

Worpswede verbinden die meisten nur mit dem Begriff Künstlerort. Dass diese Gemeinde neben guter Kunst aber noch viel mehr zu bieten hat, davon durfte ich mich im Rahmen meiner Mittelstandstour überzeugen. Neben erfolgreichen Unternehmen im Gewerbegebiet Neu Sankt-Jürgen, habe ich auch das dortige Heimathaus angesehen und war tief beeindruckt. Begleitet hat mich der Altbürgermeister Johann

Mit dem Dienstwagen nach Alicante

Mit dem Dienstwagen nach Alicante

Ich komme gerade von meiner Mittelstandstour aus Worpswede. Hierüber wird morgen sicher die Presse berichten. Ein Thema war heute bei den Menschen aber bestimmend. Die Dienstwagenaffäre um unsere Gesundheitsministerin. Fast hatte ich den Eindruck, ich müsse mich für die SPD – Ministerin Schmidt rechtfertigen, die ihren Dienstwagen hat nach Alicante fahren lassen, um diesen dort

Mit Innovation und Flexibilität durch die Krise

Mit Innovation und Flexibilität durch die Krise

Der Maschinenbau in Deutschland durchlebt gegenwärtig eine schwere Zeit. Nicht so die Firma Hoefs in Ritterhude. Musikalisch beschreibt Firmeninhaber Alexander Hoefs  sein unternehmerisches Konzept: von Heavy Metal bis Klassik in Konstruktion, Fertigung und Wartung. Keine Produktion nach Katalog sondern kundenbezogene Auftragsfertigung. Keine Konzentration auf einen Großkunden sondern Kunden in verschiedenen Branchen zur Risikominimierung. Kein Lieferant

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen