Aktuelle Meldungen

Gespräche über Standort Schwanewede

Gespräche über Standort Schwanewede

Nach Bekanntgabe des neuen Bundeswehr-Standortkonzeptes habe ich mich mit 14 weiteren Bundestagsabgeordneten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zu einer Gruppe zusammengetan, die sich intensiv damit beschäftigt, wie es mit den zu schließenden Bundeswehrstandorten weitergeht. Vorrangiges Ziel ist es, ein von Bund und Ländern getragenes Konversionsprogramm zur Vermarktung der betroffenen Einrichtungen zu erreichen. Der Vorschlag von Bundesbauminister Dr. Peter

Ein besonderes Dankeschön an das Team

Wir sind gut aufgestellt, und weil wir das sind, haben wir auch in 2011 wieder Vieles erreichen können! Das ist das Fazit, das ich rückblickend auf die vergangenen zwölf Monate ziehen kann. Nur mit der tatkräftigen Unterstützung und dem Engagement meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter habe ich in Berlin und in den Kommunen meines Wahlkreises zahlreiche

Kirchlintelner Verein emforce e.V. bringt Schule am Lindhoop nach Berlin

“Ich glaube, Ihr habt sehr gute Chancen auf einen Ausbildungs-platz. Die Firmen brauchen junge, gut ausgebildete Leute und investieren in die Ausbildung von Nachwuchs” – das war meine Antwort auf die Nachfrage einer Schülerin der Schule am Lindhoop, wie ich die Arbeitsmarkt- und Ausbildungsplatzsituation für Schulabgänger einschätze. Man sollte eine Grundbildung mitbringen, mathematisches Verständnis, sprachliche

Telefonat mit dem Vorstandsvorsitzenden der RWE Dea

Gerade habe ich in einem langen Telefonat mit dem Vorstands- vorsitzenden der RWE Dea, Thomas Rappuhn, über den Vorfall auf dem Erdgas- fördergelände der RWE Dea in Völkersen gesprochen. Er hat mir erneut versichert, dass der in den Medien kontrovers diskutierte Vorgang des Fracings in keinem Zusammenhang mit dem Austritt von benzolhaltigem Wasser ins Erdreich

Lückenlose Aufklärung von der RWE Dea gefordert

Wie viele Bürgerinnen und Bürger aus Völkersen und Umgebung bin auch ich besorgt aufgrund des Austritts von benzolhaltigem Wasser ins Erdreich beim Erdgasförderwerk der RWE Dea in Völkersen. Ich bin bezüglich des zur Erdgasgewinnung genutzten Fracings und eventuellen Gefahren für die Umwelt bereits seit längerem in Kontakt mit der RWE Dea. Der Austritt von Benzol

Bereinigungssitzung liegt erfolgreich hinter mir

Heute morgen kann man die Haushälter im Bundestag an ihren Augenringen erkennen. Bis 3 Uhr haben wir letzte Nacht getagt und in der Bereinigungssitzung den Haushalt für 2012 festgezurrt. Immerhin waren wir etwas früher fertig als im letzten Jahr – wir steigern uns. Es ist uns nicht nur gelungen, uns kürzer zu fassen als letztes

Längste Sitzung des Jahres steht bevor

Heute heißt es für uns Haushälter alle Kräfte bündeln, denn es steht uns die längste Sitzung des Jahres bevor. Ab mittags fängt die sogenannte Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses, dem ich angehöre, an und wird wahrscheinlich erst morgen früh enden. In dieser Sitzung wird der Bundeshaushalt 2012 abschließend im Haushaltsausschuss beraten. Endgültig verabschiedet wird er in der

Aufruf an alle Kitas – jetzt bewerben

Aufruf an alle Kitas – jetzt bewerben

Neun Kindergärten aus dem Landkreis Verden und zwei Kindergärten aus dem Landkreis Osterholz erhalten seit dem Frühjahr bereits jährlich 25.000 Euro aus Bundesmitteln für die Schaffung einer Halbtagesstelle für zusätzliches Fachpersonal zur Sprachförderung. Ab sofort können interessierte Einrichtungen an der zweiten Förderwelle der „Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ teilnehmen. Ich würde mich freuen,

Finanzierung für Mehrgenerationenhäuser für 2012 gesichert

Finanzierung für Mehrgenerationenhäuser für 2012 gesichert

In diesen Tagen habe ich erfahren, dass mein Einsatz für die Mehrgenerationenhäuser in Dörverden und in Osterholz-Scharmbeck Erfolg hatte: Die Bundesmittel sind für 2012 gesichert. Im nächsten Jahr erhalten die Häuser 30.000 Euro aus dem Bundeshaushalt und 10.000 Euro müssen in Form von finanziellen oder Sachmitteln durch die Kommunen beigesteuert werden. Deshalb gilt mein Dank

Infobesuch im Kreiskrankenhaus OHZ

In dieser Woche haben einige Mitglieder des Stadtverbandsvorstandes und der CDU-Kreistagsfraktion gemeinsam mit dem Landrat und mir das Kreiskrankenhaus in Osterholz-Scharmbeck besucht. Ziel war es sich über die Arbeit, die anstehenden Planungen und Entwicklungen und die Gesamtlage zu informieren. Diese Informationen haben wir direkt vom Leiter des Krankenhauses, Klaus Vagt, erhalten.  Sehr schön zu sehen

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen